Schon einmal den Cranio Sacral Puls gespürt?

Nachdem ich an der Volkshochschule zwei Cranio Sacral-Abende zur Selbstanwendung gemacht habe und vom Entspannungseffekt so begeistert gewesen bin, habe ich beschlossen einmal die verschiedenen Griffe von einem Spezialisten an mir machen zu lassen.

„Die Aufmerksamkeit des Cranio Sacral Praktikers gilt der rhythmischen Pulsation der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Cranio Sacrale Pulsation), die am ganzen Körper ertastbar ist“, sagt Christina Wurm, die ihre Praxis in St. Magdalena in Linz hat.

Mittels sanfter Berührungen vor allem im Bereich des Schädels (Cranium), der Wirbelsäule und des Kreuzbeins (Sacrum) spürt der Cranio Sacral Praktiker Imbalancen im System, ausgelöst durch Traumatas und Stress, auf. Die Methode setze laut Wurm direkt an den Ursachen, d.h. an den Auslösern unserer Themen, an. Wenn sich diese aus dem Gewebegedächtnis lösen, könne es sein, dass dabei auch Bilder oder Emotionen frei werden, die mit dem Ursprungsereignis verknüpft waren. Meistens aber erlebe man während der Sitzungen rein körperliche Empfindungen, z.B. Wärme oder kribbeln – ein Zeichen, dass der Energiefluss wieder in Gang kommt.

Bei mir hat es heftig im Bauch gegluckst, ein willkommenes Zeichen der Entspannung. Ich habe mich während der Behandlung im sonnendurchfluteten Raum geborgen gefühlt. Mir wurde bewusst, dass ich bei der Selbstanwendung viel zu intensiv die Faszien verschoben habe.

„Jede Sitzung ist individuell und Heilung Bedarf oft keiner großen Worte, sondern geschieht im Stillen. Meistens werden die Sitzungen daher einfach als sehr entspannend erlebt und die Klienten gleiten oft in einen tiefen, meditativen Zustand“, so Wurm.

Eine Sitzung dauert ca. 1 Stunde und findet bekleidet zumeist im Liegen statt. Das Anwendungsgebiet ist sehr breit. Insbesondere bei psychosomatischen Beschwerden, Schmerzen ohne medizinischer Ursache, Stress, Ängsten, Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten und dem Zurückgewinnen von Lebensfreude und Energie gibt es große Erfolge. Oft lösen sich Probleme, die die Klienten bereits jahrelang mit sich herum getragen haben. Da die Cranio Sacrale Körperarbeit eine sehr sanfte Methode ist, eignet sie sich für alle Altersstufen. Auch bei Tieren wirkt sie hervorragend. Meist benötigt es hier nur ganz wenige Sitzungen, da Tiere  im Gegensatz zu vielen Menschen, nicht mit ihrem Verstand „dagegen“ arbeiten. Cranio Sacrale Körperarbeit soll natürlich kein Ersatz für einen Besuch beim Arzt oder Therapeuten sein.

Letztlich ist Cranio Sacrale Körperarbeit eine Reise zu sich selbst und hat tiefgreifende transformatorische Wirkung. Mit jeder Sitzung lässt man mehr und mehr Spannungen, Blockaden und Masken fallen und wird damit immer mehr zu dem, der man eigentlich ist.

Ich kann die Behandlung uneingeschränkt empfehlen, außer man mag keine Dachschrägen – man liegt unter einer.

www.craniolinz.at

wurm