Öko-Idee für Instagram zu verschenken

Billig und viel kaufen, kurz oder nie tragen, schnell wegwerfen – so wird im Fast-Fahion-Zeitalter mit Mode umgegangen. Angekurbelt wird dieses Verhalten von Textilgiganten, die im Wochen-Rhythmus neue Billigkollektionen in die Läden bringen.
Neu gekauft werden sollte nur, was man wirklich braucht und auch lange trägt. Denn die Produktion von Kleidung verbraucht viel Wasser. Zum Färben, Drucken und Waschen von Textilien werden hunderte gefährliche Chemikalien eingesetzt. Deshalb ist es Zeit, nicht mehr nur „Verbraucher“ zu sein, nicht weiterhin Dinge zu kaufen, um sie nach kurzer Zeit wegzuwerfen. Kleidung sollte wieder geschätzt, gepflegt und repariert werden.

Um die Lebensdauer von Pullis zu verlängern, wenn sie etwas Pilling bilden, kann man den Pullover noch mit der Innenseite nach außen tragen – zuvor natürlich das Label entfernen. Auf Instagram könnte dies jemand zum Trend machen.

Bell Jacobs.jpg
Bell Jacobs.jpg